Ein fruchtbarer Gedanke entstand aus dem Willen, einen Feiertag weltweit für alle Menschen jeglicher Kulturen, Nationen, Denk-, Glaubens- und Lebensweisen zu schaffen. Mit Sympathie und Freude am gemeinsamen Teilen und Essen unterschiedlicher Früchte, also Obst und Gemüse, wird Gemeinnützigkeit gefördert.

 

Erstmals 2007 im Mauerpark in Berlin organisiert, findet der Internationale Tag der Früchte jährlich am 01.Juli an verschiedenen Orten weltweit statt, wo sich die Menschen dafür engagieren.

 

Dieses Jahr feiern wir den elften International Fruit Day.

"Reformation unserer Ernährung" ist das Motto 2017.

Quitte ist die offizielle Frucht des Jahres 2017.

Jedes Kind kennt irgendwelche Früchte, egal ob regional und/oder saisonal. Früchte und Menschen gibt es überall: in Berlin-Brandenburg, Europa oder Indonesien, Kenia, Mexiko und der Volksrepublik Mongolei. Die regionale und saisonale Vielfalt der Früchte steht für die Vielfalt der Menschen und ihrer Kulturen.

 

Die Idee ist, über das Teilen von mitgebrachtem Obst und Gemüse, für alle Menschen beim gemeinsamen Mahl den sozialen und kulturellen Zusammenhalt zu finden und erhalten. Insbesondere angesprochen sind Menschen, die einen Beitrag zur Schaffung oder Erhaltung für Gerechtigkeit und positive Lebensbedingungen für Individuen und Familien leisten mögen.

 

Bei einem Picknick mit Freunden und Familie im Park um die Ecke bringt jede/r das Lieblingsobst mit und teilt es mit den anderen. Das gibt immer einen guten Obstsalat für alle - Happy Fruit Day!